.

.

 

Der Tigerhai wurde mit einer Länge von bis zu 6 m Länge verzeichnet, 5.6 m ist aber ein normales Maximum.

Der Tigerhai wird oft als „Mülleimer“ oder „die Hyäne“ des Meeres genannt, weil er alles frisst. Sektionen der Natal Hai Behörde der Haie, die in den Netzen der Badestrände getötet werden, zeigen oft bizarre Mageninhalte, wie Konservendosen und anderen Abfall. Wie der Zambezi, werden sie oft in trüben Gewässern an Mündungen von großen Flüssen gefunden. Vieles wird von den gelegentlichen Funden in Tigerhaien gemacht, die bei der Natal Hai Behörde seziert werden. Dass diese „Funde“ vorkommen ist ziemlich wahr, Hinweise dafür sind, dass diese Überreste von Menschen sind, die in den großen Flüssen ertrunken sind oder von Menschen, die von Krokodilen attackiert, getötet und teilweise verschlungen wurden. Während Tigerhaie absolut kein Interesse an Sporttauchern als Fressquelle zeigen, sehen unsere Krokodile Menschen gerade als „Mac Donald auf Beinen“, weil sie Antilopen und Rinder als normale Fressquelle sehen.

Tigerhaie zeigen deutliche Streifen auf ihrem Körper, die dieser Art den Namen geben. Es wird oft festgestellt, dass Tigerhaie diese Streifen verlieren, wenn sie geschlechtsreif werden, wir haben aber keine Hinweise gefunden, dass dies passiert, sogar nicht mit „unseren“ 5 Meter Haien. Die Tigerhaie, die wir bei diesen Tauchgängen sehen, werden normalerweise von zahlreichen Schwarzspitzenhaien (Charcharhinus limbatus) begleitet. Diese wunderbaren Haie – weich aerodynamisch, heller Streifen unter ihrer Flanke, unglaublich schnelle Schwimmer und äußerst ma- növrierfähig, sind faszinierend anzuschauen mit den Tigerhaien. Da ist ein sehr einleuchtendes „Protokoll“ in ihrer Interaktion verwickelt. Ein großer Tigerhai wird ziemlich glücklich einen Schwarzspitzenhai attackieren und fressen. Während die Tigerhaie in relativ geringer Geschwindig- keit um die Taucher herum schwimmen und wie ein Schlachtschiff aus dem 1. Weltkrieg schauen, schweifen die Schwarzspitzenhaie schnell vorbei und um die Tigerhaie, als würden sie Zerstörer be- schützen – wenn auch ihre Geschwindigkeit sie vielleicht vor den Zähnen der Tigerhaien fernhält.

Mein Tigerhai Video von Stephane Harge

Wo man sie sehen kann

Ponta do Ouro Oktober - Mai bei Pinnacles. Nicht annähernd so häufige Sichtungen wie die Zambezies aber ziemlich häufig.

Aliwal ShoalSo gut wie 100% des Tigerhai Filmmaterials, das Du bei National Geographic, Discovery Channel oder Blue Planet gesehen hast und die meisten professionellen Fotos die Du siehst, wurden auf Aliwal Shoal.

Dies sind Drift Tauchgänge bei nur 8 - 10 Metern, perfektes Licht für Video und Fotografen. Wenn die leichte Strömung uns zu den Tigerhaiterritorien hinausträgt, hüpfen wir zurück ins Boot und schließen uns ihnen wieder stromaufwärts an.

 Video der 'Tiger tauchen'

Die Sicht ist normalerweise gut, im Durchschnitt 15 -20 Meter, aber wir behalten uns das Recht vor, einen geplanten Ausflug abzusagen aus dem seltenen Grund, falls die Sicht unter 10 Meter sinken sollte.

Von Januar-Juni, sind größere reife Haie die Norm. Diese Haie, meistens 4 Meter und mehr, sind vorsichtiger als die jüngeren Exemplare, aber mit einer ruhigen Gruppe von Tauchern kommen sie oft sehr nahe an die Taucher, bis zu einem Meter. Juni – Dezember bietet kleinere Tiere, circa 3 Meter.

Diese Erfahrung ersetzt zwei konventionelle Tauch-gänge mit einem Zuschlag von 95 Euro pro Person mit einer Gruppe von 6 Tauchern.

 

unsere Links-Eine Webseite auf Deutsch--A website in English-- Safari zu Pferde mit Wiltieren in Sud Afrika--Knochenhecht Angeln in Sud Africa--The Sardine Run

Luxus-Gastehaus in Umkomaas--Jetski Angeln--Safari Jetski Angeln--Kayak Angeln--Deutsch Tauchsafari-- Speerfischen

Copyright © All Rights Reserved 2004 - 2017 info@discoveringafrica.net