.

.

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Ohne Zweifel, das meist gefragte nach der Taucherfahrung ist, mit den Sandtigerhai zu tauchen. Ihre imposante Größe – bis zu 3,5 m – und seine großen hervorstehenden Zähne, erwecken den Eindruck von einem grimmigen „Menschenfresser“. Jahre zurück in Australien, hatten sie solche Angst verursacht, dass sie fast bis zur Ausrottung gejagt wurden.

Die Sandtigerhai fressen hauptsächlich nachts Fisch und kleine Haie. Er ist ein „ovoviparian Kannibale“. Das Weibchen produziert 16 bis 23 Eier, aber die Babies fressen ihre Geschwister bis ein einziges Junges von einem Meter geboren wird.

Die meisten Haie steuern ihre Tragfähigkeit mittels einer niedrigen Leberdichte. Der Raggie ist schwerer als Wasser und gebraucht das einzigartige System Luft an der Oberfläche zu schlucken, die er in seinem Magen hält, um die Tragfähigkeit zu steuern.

Jedes Jahr zwischen Juni und November, versammeln sich große Mengen von Sandtigerhai bei Aliwal Shoal und es ist oft möglich mit einem Dutzend oder mehr erwachsenen Haien zu tauchen. Wenn sie Aliwal verlassen, wandern viele dieser Haie hoch zu Sodwana Bay und von Januar bis manchmal zu Mai, ist es möglich mit ihnen bei Sodwana`s Quarter Mile Reef zu tauchen. Quarter Mile Reef ist nur 10 m tief, was bedeutet, dass bei guten Verhältnissen, sogar ein „Ein Stern“ (offenes Gewässer) Taucher diese Haie erleben kann und gute Lichtverhältnisse bedeutet, weiten Winkel und Video Fotografen können ideale Verhältnisse haben. Da es leider flach und Küstennahe ist, bedeutet es bei rauer See, dass der Sand im Wasser herumgewirbelt wird und die Sicht drastisch reduziert wird.

In Südafrika, weit weg von diesen ängstlichen und bedrohlichen prächtigen Kreaturen, versteht die Sporttaucher Verbindung, dass sie uns eine einmalige Möglichkeit bietet. Die überwiegende Mehrheit der Haiarten, sogar diese, die von den Unwissenden als „potentielle Menschenfresser“ benannt werden, entfliehen dem Moment, wenn ein Taucher in ihre Richtung schaut, der sich nichts daraus macht, zu versuchen, sich einem Hai zu nähern. Der Raggie, sicher in seiner Größe, Kraft und perfekter Anpassung in seiner Umgebung hat scheinbar keine Angst vor Menschen. Ein ruhiger, respektvoller Taucher wird einfach ignoriert – fast mit Zurückhaltung behandelt – und kann sehr nahe herankommen und bekommt den einmaligen Nervenkitzel und eine unvergleichliche Fotogelegenheit. Es sei gesagt, dass die Respektlosen, die sich schnell nähern und versuchen den Raggie zu berühren oder in irgendeiner Weise bedrohen, herausfinden werden, wie kräftig ein Raubtier wie er ist.

Mein Sandtigerhai Video von Stephane HargeMein Sandtigerhai Video von Jean Pierre Sorin

Wo sie gesehen werden

 Aliwal Shoal Jedes Jahr von Juni bis November, ist Aliwal Heimat einer großen Anzahl von Ragged Tooth Haien. Am Tag rasten sie an bekannten Riffen, wo sie in völliger Sicherheit sehr nahe zugänglich sind

Protea Banks Werden das ganze Jahr über gesehen aber große Anzahl von Juni bis November. Die Saison 2004 war unglaublich mit manchmal hunderten von Raggies, die während eines einzigen Tauchganges gesehen wurden.

Sodwana BayVon Dezember bis Mai, sind Raggies normalerweise häufig bei Quarter Mile Reef. Im Dezember 2004, wie auch immer, an dem Tag als die Raggies ankamen, fuhren dutzende von Booten Taucher den ganzen Tag hinaus, nicht unnatürlich, flohen die Raggies. Ob sie diese Saison zurückkehren werden ist Glückssache und ein bisschen mehr Einschränkung von den Tauchboot Unternehmern wird verlangt.

Copyright © All Rights Reserved 2004 - 2017 info@discoveringafrica.net